Startseite
    Theater
    Alles nicht kategorisierbare
    thougts
    Gedichte
    Erlebnisse
    politic notes
    Kurzgeschichten
    Erzählungen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Taschenlampe
   vorbewusstes
   Nichtidentisches(also nicht mit diesem Blog verwechseln)



http://myblog.de/kaffe-ohne-sahne

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erlebnisse

Bald gibts wieder was Neues- spätestens wenn meine manische Seite wieder siegt, der Koffeinprozentsatz in meinem Blut optimal ist odere einfach: wenn alle Bedingungen in meiner äußeren Umgebung( sowie meine innere Kondition) perfekt sind, sowie die Battarien in meiner Funktastatur noch genug Saft haben.
Die folgenden Begebenheiten, als Vorschau quasi, werden das (tatsächlcih real erlebte) Thema sein:

Unfreundliche Italiener- eine Geschichte mit Action, Gebrüll und schlechtem Essen
Hauptbahnhof- eine etwas andere Impression von der Eröffnung des Berliner Hauptbahnhof
und last but not least eine kleine Anekdote meines Schwedenurlaubs im letzten Sommer "Wir suchen..."

und natürlich "Eine Liebeserklärung an mein Asthmaspray"

Sehr lustig, sehr freakig, sehr viele Erlebnisse, die nunmal nur einem Kaffeejunkie passieren können.
Kennt jemand Tweek von South Park? "Kaffee, Kaffee, KAFFEE"
oder Gilmoure Girls "Ein Pfund Kaffee für eine Kanne"

Ohne Worte, ohne Sahne
23.6.06 11:34


Werbung


S-Bahn battle

Montag Morgen 2Uhr30?- schon leicht- LEICHT- angetrunken, wie wir da saßen am S-Bahnhof Yorkstraße. Ein kleiner Bäcker auf dem Bahnsteig, und wir bevölkerten die kalten Metallsitze. Ein bekannter hatte Geburtstag und wir kamen gerade von einer leider erfolglosen Suche nach ein bisschen Spaß- einem Mindestmaß an guter Musik, maybe, bei der man sich im Rausch ein wenig ausleben
konnte! Sehr frustriert also! Da kam doch so ein S-bahntyp mit roter Bahnmütze vorbeigelaufen. "Biste n Kommunist?" brüllte einer der unsrigen. Scherzhaft, forderte doch seine Mütze solch ein politisch unkorrektes Kommentar. "Wat willst du?" Er blieb auch noch stehen und durchbohrte mich mit seinem Security-controll view. "Ob du ein Kommunist bist, wollt ich wissen. Hast sone schöne rote Mütze." Er antwortete mir nicht und ging weiter. ...20 Minuten bis die Bahn kommt. Getrieben vom Ethanol streifte ich mit einem Freun über den Bahnsteig und, siehe da- machten wir eine folgenreiche Entdeckung. Ein handelsüblicher Marktkarton mit Plastikschachteln stand auf einem Sitz- "FRISCHE GEMÜSEERBSEN- BESTE QUALITÄT" Wie geil war das denn! Da findet man mitten in der Nacht(oder am frühen dämmernden Morgen) acht Schachteln gefüllt mit harten Erbsen. Wir griffen uns den Karton, ich nahm eine Hand voll Erbsen heraus und warf sie in die Luft. "Karneval!" Nahm noch ne Hand voll, lief zurück zu unsern Leutchens und warf ihnen erstmal eine Ladung Erbsen über die Köpfe. Ich ging zurück und holte die restlichen Kartons, als uns eine Gruppe junger Männer ansprach( man könnte sie wie folgt beschreiben- aufgegelte Haare und leicht prolliges auftreten). "Könn wir auch ein paar Erbsen haben?" Dazwischen: Wir machten aus, dass wir in der S-bahn eine kleine Erbsenschlacht machen. Blabla möge der bessere gewinnen, Kampfgeschreie wer der bessere sei, ach stimmt ja- die S-Bahn kam.
Wir stiegen in den selben Waggon wie die "Gruppe junger Männer"- kurz: GMs. Wir warfen uns Mac Giver like hinter die Sitze und feuerten ne Salve Erbsen aus unseren MGs äh Händen auf die GMs- naja, diese setzten sich erstmal seelenruhig auf eine vierer Bank. Dafür schrie uns ein Proll in schickem Anzug erstmal fett zusammen "wat das soll ich trete euch gleich verpisst euch lasst diesen scheiß gefälligst" Und die GMs bewegten sich nicht. Wir zogen uns quasi in einen anderen Teil der Bahn zurück und warteten erstmal ab, was passieren wird.- nichts. "Nächster Halt Schöneberg" Einsteigen bitte" Zurückgleiten bitte" NICHTS! Stattdessen guckte uns eine Frau, die gegenüber saß, schief an. Noch nie jemanden gesehen, der vier Schachteln Erbsen auf seinem Schoß hat? Nächste Station.Die Türen gehen zu.GMs fangen laut an zu lachen. Der erste Wurf traf mich mitten ins Gesicht. "Ficker" Der Proll mit Anzug brüllte die GMs an. Die warfen wieder. Mein Freund ließ sich dass nicht zweimal sagen, und ich schmetterte zurück. Gemüsebattle. Die Frau uns gegenüber"Einmal noch und ihr putzt die S-bahn" "Okay" Ich ließ es sein, aus den Reihen der Gms kams wieder hervor. "Ach scheiß drauf" und warf den ganzen Inhalt der Schachtel auf die Typen.
Anzugproll sprang auf , rannte zu mir"FINDEST DU DAS ETWA LUSTIG? HASTES JETZT BALD?" "nein, finde ich nicht lustig" und guckte ganz betrübt. Als er sich umdrehte, prustete ich und "meine Leute"(die schauten sich das ganze Spektakel von sicheren Plätzen aus an) los, er (Proll mit Anzug *hehe*) boxte mit seiner Faust gegen eine S-Bahnscheibe und fluchte laut. Und dann bekam er noch ne Lebensmittelration Erbsen zugeschoben.
Zum Schluss standen die GMs um den Anzugproll, streuten Erbsen über sein Haupt, der rastete vollkommen aus und schlug wild um sich. Die nächste Station kam- GMs stiegen aus, ein wütender Proll schmollte auf seinem Platz. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu Lachen, war froh, keins aufs Maul bekommen zu haben(wieder nicht: Glück gehabt), der boden der S-bahn sah aus wie eine Müllkippe und irgendwie wars ein geiles Feeling. Schade, dass wir keine Videokamera dabei hatten.
5.6.06 21:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung